Home » Gritzner 788 Nadeln wechseln im Handumdrehen!
Gritzner 788 Nadeln wechseln

Gritzner 788 Nadeln wechseln im Handumdrehen!

Immer wieder einmal kann es notwendig sein, dass du deine Overlocknadeln wechselst – so zum Beispiel, wenn deine Nadeln einfach kein schönes Nahtbild mehr machen. Es kann aber auch passieren, dass eine Nadel mitten im Nähvorgang bricht. Um dem vorzubeugen, würden wir dir empfehlen, deine Nadeln grundsätzlich nach etwa sechs bis acht Nähstunden zu wechseln. Auch bei verschiedenen Sticharten kommst du nicht darum herum, deine Nadeln auszutauschen. Im folgenden Video möchten wir dir daher Schritt für Schritt zeigen, wie du die Nadeln deiner Gritzner 788 bequem und mühelos wechseln kannst.

Gritzner 788 Nadeln wechseln - Schritt für Schritt erklärt!

Was du benötigst um deine Nädeln zu wechseln

Bevor du startest, solltest du neben deinen neuen Overlocknadeln noch ein paar weitere Dinge bereitlegen. Wir verwenden im Video die Standardnadeln der Gritzner 788, die Anleitung lässt sich aber natürlich auch auf alle anderen Nadeln übertragen – je nachdem, welche Stoffart du mit deinen Nadeln bearbeiten möchtest. Zudem benötigst du den mitgelieferten Pinsel, mit dem du die Nadeln sehr einfach herausnehmen kannst. Mit dem kleinen Inbusschlüssel, der ebenfalls im Zubehör enthalten ist, drehst du die Schrauben oben heraus. Ebenfalls hilfreich kann eine Pinzette sein. Zur Vorbereitung sollte die Maschine ausgeschaltet und der Stecker herausgezogen sein. Zudem müssen alle Fäden aus der Overlockmaschine entfernt werden. Öffne die Frontklappe und schiebe das Handrad zu dir, so dass die Nadeln in der höchsten Position stehen.

Wie du vorgehst

Nehme nun den mitgelieferten Inbusschlüssel zur Hand, um die Schraube der ersten Nadel gegen den Uhrzeigersinn nach außen zu drehen. Wir empfehlen dir, dabei darauf zu achten, dass du die Nadel nicht zu weit herausdrehst, denn sonst besteht die Gefahr, dass sie herunterfällt und verlorengeht. Dasselbe machst du nun auch mit der anderen Nadel. Zum Herausziehen der beiden Nadeln kannst du den mitgelieferten Pinsel zu Hilfe nehmen, der zu diesem Zweck mit einem kleinen Loch ausgestattet ist. Um anschließend deine neuen Nadeln einzusetzen, kannst du ebenfalls den Pinsel zur Hand nehmen. Stecke die erste Nadel hinein, wobei du darauf achtest, dass die flache Seite hinten und die runde Seite vorne liegt. Stecke deine Nadel in die passende Öffnung, ehe du die Schraube im Uhrzeigersinn mit dem Inbusschlüssel festdrehst. Genau dasselbe machst du anschließend mit der anderen Nadel. Im nächsten Schritt kannst du deine Maschine einfädeln.

Wir hoffen, dass unsere kleine Videoanleitung dir weiterhilft!

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen