Nähmaschine Test! Die besten Modelle im Vergleich!

In meinem Nähmaschine Test Beitrag möchte ich dir die besten Nähmaschinen Modelle im Vergleich vorstellen. Mit einigen Modellen durfte ich bereits selbst nähen. Andere kenne ich von meinem Nähmaschinen Händler hier in der Nähe und aus Nähforen. Ich werde die Modelle anhand von verschiedenen Kriterien miteinander vergleichen. Auf was ich genau geachtet habe, findest du weiter unten ausführlich erklärt. Ich hoffe ich kann dir mit diesem Beitrag helfen und wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

1) Brother Innov-is 10 – Für alle mit hohem Budget, die viel nähen

Angebot auf Amazon *

Sale
Brother Nähmaschine Innov-is 10 a Anniversary
237 Bewertungen
Brother Nähmaschine Innov-is 10 a Anniversary
  • Stichprogramme: 16
  • Nähfüße: Knopflochfuß, Überwendlingfuß, Reißverschlussfuß, Nähfuß, Blindstichfuß, Knopfannähfuß
  • Typ: Freiarm-Nähmaschine / Nutznaht-Nähmaschine

Im unabhängigen Test der Stiftung Warentest 2016 schnitten Brother Nähmaschinen sehr gut ab. Die Brother Innov-is 10 liegt im höheren Preissegment. Sie ist darum für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet, die ein höheres Budget haben. Außerdem solltest du bei dieser Investition viel und gerne nähen. Du erhältst beim Kauf eine langjährige Begleiterin, mit der du sehr viele Nähprojekte umsetzen kannst. Gerade für Anfänger, die eine leicht verständliche Maschine möchten, die Einstellungsfehler verzeiht, ist dieses Modell ideal.

Der Lieferumfang im Nähmaschine Test!

Das Zubehör findest du bei dieser Maschine in einem extra Zubehörfach an der Vorderseite. Dies ist sehr praktisch, da du hier alle Teile aufbewahren kannst und sie gleichzeitig immer griffbereit hast. Folgende Dinge sind im Lieferumfang enthalten:

  • Werkzeuge, wie einen großen Schraubendreher, einen scheibenförmigen Schraubendreher und einen Pfeiltrenner
  • Ersatznadeln und eine Zwillingsnadel
  • Eine große, eine mittlere und eine kleine Garnrollenkappe
  • 4 Spulen, ein Spulennetz und ein zusätzlicher Garnrollenstift
  • Ein Reinigungspinsel, eine Schutzhülle und eine Zubehörtasche
  • Eine Bedienungsanleitung und ein Stichwortregister
  • 6 Nähfüßchen
    • Einen Standardnähfuß, der sich bereits an der Maschine befindet
    • Einen Knopflochfuß, für Knopflöcher
    • Einen Knopfannähfuß, zum Annähen von Knöpfen
    • Einen Überwendlichfuß, gegen das “Ausfranzen” von Stoffrändern
    • Einen Reißverschlussfuß, zum Einnähen von Reißverschlüssen
    • Einen Blindstichfuß, zum Nähen von unsichtbaren Säumen

Der Lieferumfang ist ausgesprochen umfangreich. Besonders schön ist es, dass bereits 6 Nähfüßchen mit dabei sind. Solltest du zusätzliches Zubehör benötigen, hat der Hersteller Brother online sehr viel im Angebot. Zusätzlich kannst du zu jedem Brother Händler in deiner Nähe gehen, um welches zu kaufen und direkt auszuprobieren.

Brother Nähmaschine Bedienbarkeit

Funktionen und Einstellungen der Brother Innov-is 10 im Test

  • Sehr positiv ist der Komfort beim Einfädeln, den dir dieses Modell bietet. Du hast einen automatischen Nadeleinfädler für den Oberfaden. Und der Unterfaden muss nur mit der Spule, in die Spulenhalterung, eingelegt werden, dann ist er bereits einsatzbereit. Du musst ihn nicht noch manuell, mit dem Handrad, nach oben ziehen.
  • Du kannst mit dieser Maschine quilten und stopfen. Denn sie ist mit einem absenkbaren Transporteur ausgestattet.
  • Mit einer Freiarmfunktion kannst du runde Teile sehr gut bearbeiten
  • Alle Einstellungen, wie Stichlänge oder Stichbreite kannst du ganz einfach über Rädchen und über das Display steuern
  • Du kannst die Nadelstopp-Position ändern. Das bedeutet, du kannst wählen, ob die Nadel nach dem Nähvorgang im Stoff verbleibt oder angehoben wird
  • Der Nähfuß kann in Sekundenschnelle gewechselt werden
  • Die Nähgeschwindigkeit kann sehr gut reguliert werden. Gerade für Anfänger ist dies sinnvoll. Wenn du langsam nähen möchtest, kannst du einfach den Nähgeschwindigkeitsregler nach links schieben
  • Die Maschine kann problemlos rückwärtsnähen und es können Verstärkungsstiche genäht werden, wenn du, zum Beispiel, einen Zickzackstich verriegeln möchtest
  • Die Maschine besitzt ein Fehlermeldesystem, das dich warnt, wenn eine deiner Einstellungen nicht richtig ist
  • Der Transporteur ist äußerst hochwertig und mit 7 verschiedenen Stufen ausgestattet. Dadurch kann er sich verschiedensten Materialien sehr gut anpassen und den Stoff unter dem Nähfuß durchführen

Wie du selbst sehen kannst, bietet die Brother Innov-is 10 viele Funktionen, die das Nähen sehr angenehm machen. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass es bei der Bearbeitung von Jersey passieren kann, dass der Stoff eingezogen wird. Es ist aus diesem Grund sehr wichtig, dass du dir eine Nadel kaufst, die extra für die Bearbeitung von Jersey ausgelegt ist. Dann funktioniert das Jersey-Nähen sehr gut.

Sticharten und Stichqualität der Brother Innov-is

Mit der Brother Innov-is 10 kannst du 16 verschiedene Sticharten nähen. Alle Nähfüßchen, die du dafür benötigst, sind bereits im Lieferumfang enthalten. Folgende Stiche sind möglich:

  • Ein linker und ein mittiger Geradstich
  • Ein Stretchstich für sehr dehnbare Materialien
  • Ein Zickzackstich
  • Zwei verschiedene Überwendlichstiche. Einen für dünne und medium-schwere Materialien und einen für dicke Materialien.
  • Zwei verschiedene Blindstiche
  • Einen 3-Punkt-Zickzack-Stich
  • Einen dreifachen Stretchstich
  • Einen Applikationsstich
  • Einen Hexenstich
  • Einen Verriegelungsstich
  • Drei verschiedene Knopflochstiche

Beim Nähen von dehnbaren Materialien, wie Jersey, solltest du bei dieser Maschine unbedingt eine der dafür vorgesehenen Sticharten verwenden. Außerdem ist es wichtig eine Jerseynadel zu benutzen, die auf Stretchmaterialien spezialisiert ist. Dann erhältst du sehr schöne Nähergebnisse beim Nähen mit Stretchstoff.

Wenn du eine große Auswahl an Zierstichen benötigst, ist es sinnvoll ein anderes Modell zu wählen, da die Brother Innov-is nicht viele davon besitzt. Dafür ist das Nahtbild der vorhandenen Stiche aber sehr gleichmäßig und du bekommst eine solide Auswahl an Sticharten für die gängigsten Nähprojekte. Die Stiche sind zudem leicht einstellbar und du musst bei diesem Modell weniger viel mit den Einstellungen spielen, um ein schönes Nähergebnis zu erhalten.

Du kannst problemlos mit einer Zwillingsnadel nähen.

 

2.) Brother CS-10 – Für alle geeignet! Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Nähmaschine Test

Die Brother CS-10 ist ein günstigeres Modell des Herstellers mit 40 verschiedenen Stichprogrammen. Sollte dein Budget nicht ganz so hoch sein, bekommst du mit dieser Maschine ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Durch ihren recht günstigen Preis eignet sich die CS-10 für Anfänger im Allgemeinen. Denn auch wenn du noch nicht sicher weißt wie oft und gerne du nähst, ist die Anschaffung günstig.

Angebot auf Amazon *

Sale
Brother CS10 Computer-Nähmaschine (40 Stiche)
138 Bewertungen
Brother CS10 Computer-Nähmaschine (40 Stiche)
  • 40 Nähprogramme
  • Ein-Stufen-Knopflochautomatik
  • Schlanker Freiarm

Auch für Fortgeschrittene, die ein gutes Preis/Leistungsverhältnis schätzen und gängige Näharbeiten durchführen, ist das Modell gut geeignet. Bei der Bearbeitung von mehreren Stofflagen oder Stretchmaterialien musst du schon ein wenig mit den Einstellungen spielen, um schöne Ergebnisse zu erhalten. Dies geht mit der Brother Innov-is 10 einfacher. Dafür besitzt die CS-10 wesentlich mehr Zierstiche.

Brother CS 10

Der Lieferumfang im Nähmaschine Test!

Auch bei der CS-10 befindet sich das Zubehör in einem extra Zubehörfach vorne an der Maschine. Hier hast du es immer griffbereit. Zum öffnen schiebst du das Fach einfach nach Links. Du findest darin:

  • Vier Plastikspulen, eine davon ist bereits in die Maschine eingelegt
  • Einen Nadelsatz mit einer 75/11, einer 90/14 und einer 100/16 Nadel
  • Eine Zwillingsnadel
  • Eine Kugelspitzen-Nadel 90/14
  • Einen Pinsel zum Reinigen deiner Maschine
  • Einen Schraubendreher
  • Einen Garnrollenstift
  • 6 verschiedene Nähfüße:
    • Einen Blindstichfuß
    • Einen Zierstichfuß
    • Einen Überwendlichfuß
    • Einen Knopfannähfuß
    • Einen Knopflochfuß
    • Einen Reißverschlussfuß

Auch bei dieser Maschine ist der Lieferumfang somit sehr umfangreich. Neben einer Bedienungsanleitung bekommst du auch hier eine DVD mitgesendet, die dir das Einfädeln genau zeigt und die verschiedenen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten erklärt. Nähgarn musst du noch zusätzlich kaufen.

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten

  • Du bedienst die Maschine wieder über ein Display. Darauf gibst du deine gewünschte Stichart ein. Die Maschine stellt dann automatisch die passende Stichlänge und Stichbreite ein. Über Pfeiltasten kannst du die Einstellungen, falls erforderlich, manuell verändern. Die Bedienung der Maschine ist sehr einfach.
  • Die Fadenspannung stellst du bei der CS-10 über kleine Rädchen ein. Hier wirst du, zu Beginn, ein wenig mit den Einstellungen spielen müssen. Mit der Zeit bekommst du ein Gefühl für deine Maschine und weißt bei welchen Materialien, welche Spannungseinstellung am besten ist. Außerdem unterstützen dich die, in der Bedienungsanleitung angegebenen, Richtwerte.
  • Alle wichtigen Näh-Funktionen, wie Freiarm-Nähen für runde Teile, Rückwärtsnähen oder das Nähen von Kurven sind mit diesem Modell sehr gut durchführbar.
  • Besonders positiv sind auch die Hilfestellungen zum Einfädeln der Maschine zu bewerten. Die CS-10 besitzt einen automatischen Nadeleinfädler und eine Einfädelhilfe für den Ober- und Unterfaden. Farbige Markierungen im Inneren der Maschine helfen dir die einzelnen Fadenwege zu finden. Ich empfehle dir beim Einfädeln, zu Beginn immer, ein Youtube Video oder die mitgelieferte Brother DVD zu Hilfe zu nehmen.

Sticharten Brother Nähmaschine

Sticharten und Stichqualität

Wie bereits weiter oben erwähnt, kannst du mit der CS-10 40 verschiedene Sticharten nähen. Für eine elektronische Nähmaschine sind das gar nicht mal so viele. Andere Modelle schaffen bis zu 200. Das Modelle schneidet im Nähmaschine Test aber sehr gut ab! Für den günstigen Preis ist die Auswahl beachtlich. Alle Stiche sind auf dem Gehäuse abgebildet, wie du auf dem Foto sehen kannst. Folgende Stichvarianten sind möglich:

  • Zwei verschiedene Zickzackstiche
  • Drei Überwendlichstiche
  • Zwei Geradstiche
  • Zwei verschiedene Stretchstiche für dehnbare Materialien
  • Zwei Blindstiche
  • Sieben unterschiedliche Knopflochstiche
  • Ein Stich für Applikationen
  • Drei verschiedene Verbindungsstiche
  • Ein Quiltstich zum Quilten
  • Ein Punktierstich zum Quilten
  • Ein Versiegelungsstich
  • Zwei verschiedene Hexenstiche
  • Einen Muschelsaum-Stich
  • Eine Satin-Bogennaht
  • Zehn unterschiedliche Dekorstiche

Positiv fallen die 10 verschiedenen Dekostiche auf. Wenn du viel mit Zierstichen arbeiten möchtest, hast du hier eine schöne Auswahl für wenig Geld. Solltest du bei diesem Modell mit Seide arbeiten, ist es sinnvoll, beim Nähen Papier unterzulegen, damit der Stoff nicht in die Maschine gezogen wird. Beim Arbeiten mit schwierigen Materialien, wie Jersey, musst du ein wenig mit den Einstellungen spielen. Ich habe beim Einfädeln des Unterfadens in die Spule, den Faden ein wenig fest gehoben und konnte damit ein besseres Ergebnis erzielen. Dicke Materialien passen gut unter den Nähfuß. Ich finde die Nähergebnisse der CS-10 gleichmäßig und bin damit zufrieden. Besonders schön finde ich die Möglichkeit, mit der Maschine zu quilten und zu patchworken. Hier möchte ich noch einmal das hervorragende Preis/Leistungsverhältnis hervorheben. Allerdings solltest du in jedem Fall mit hochwertigem Garn arbeiten, damit der Faden beim Nähen nicht reißt.

 

3.) Singer Heavy Duty 4432 – Für Anfänger und Fortgeschrittene mit höherem Budget, die gerne Leder oder Jeans bearbeiten

Angebot auf Amazon *

Sale
Singer Heavy Duty 4432
6 Bewertungen

Die Singer Heavy Duty 4432 verdient ihren Namen, dank ihres extra robusten Gehäuses. Ihre kleinere Schwester ist die Singer Heavy Duty 4423. Der große Unterschied zwischen den beiden Modellen ist die Anzahl der Sticharten. Das Modell 4432 besitzt 32 Sticharten. Die Maschine 4423 verfügt über 23 verschiedene Stiche. Da der Preisunterschied momentan nur 20 Euro beträgt, stelle ich dir hier die teurere Singer Duty 4432, im Nähmaschine Test, vor.

Beide Modelle sind besonders für dicke Materialien, wie Leder oder mehrere Lagen Jeans geeignet. Solltest du viel mit diesen Stoffen arbeiten wollen, sind diese Maschinen ideal für dich.

Der Lieferumfang

Auch bei der Singer Heavy Duty 4432 wurde vorne an der Maschine ein praktisches Klappfach angebracht, in dem dein Zubehör aufbewahrt wird. Folgende Artikel sind in deinem Lieferumfang enthalten:

  • Eine graue Abdeckhaube, mit Singer in roter Aufschrift
  • Drei kleine Spulen
  • Ein Päckchen mit Ersatznadeln
  • Ein Schraubendreher
  • Eine Kantenführung
  • Ein Garnrollenhalter
  • Ein Reinigungspinsel mit integriertem Nahttrenner
  • Vier verschiedene Nähfüßchen:
    • Ein Standardnähfuß, der bereits an der Maschine angebracht ist
    • Ein Reißverschlussfuß
    • Ein Knopflochfuß
    • Ein Knopfannähfuß

Wie du sehen kannst, ist der Lieferumfang bei dieser Singer Maschine etwas weniger umfangreich, als bei Brother. Du erhältst, zum Beispiel, nur 4 Nähfüßchen. Alle wichtigen Zubehörteile sind aber vorhanden. Solltest du Zusatzzubehör benötigen, hat der Hersteller Singer sehr vieles im Angebot. Es gibt, unter anderem, ein 13-teiliges Nähfüßchen-Set von Singer, für momentan 24 Euro.

Abdeckhaube Nähmaschine

Die Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten der Heavy Duty 4432 im Nähmaschine Test!

  • Die Maschine ist mit einem extra robusten Gehäuse und mit einem sehr starken Motor ausgestattet. Dadurch ist sie besonders gut zum Bearbeiten von dicken Materialien und mehreren Lagen Stoff geeignet.
  • Auch bei dem Modell kannst du runde Teile mit einem Freiarm nähen. Dafür wird wieder ein Teil der Nähfläche abgenommen. Rückwärtsnähen und das Nähen von Kurven sind problemlos machbar.
  • Die Maschine besitzt kein Display. Sie wird über verschiedene Rädchen bedient. An diesen stellst du die Stichlänge, die Stichbreite und die Fadenspannung ein. Der Nähfußdruck wird oben, über dem Nähfuß, mit einer Münze verstellt. Auch die Sticharten werden über ein Rädchen eingestellt.
  • Das Einfädeln ist bei diesem Modell einfach, da es einen automatischen Nadeleinfädler gibt. Zudem ist die Spulenabdeckung durchsichtig. Die eingefädelte Spule für den Unterfaden kann hier einfach eingelegt werden und die Maschine ist startklar.

Sticharten und Stichqualität

Wie bereits erwähnt, verfügt die Singer Heavy Duty 4432 über insgesamt 32 verschiedene Sticharten. Mit dabei sind 6 Basic-Stiche, 7 Sticharten für Stretchmaterial, 18 verschiedene Deko-Stiche und ein Knopflochstich. Das Knopfloch kann schnell und einfach in einem Vorgang genäht werden. Die Maschine erreicht selbst bei 8 Lagen Jeansstoff ein schönes Nähergebnis. Wenn du mehrlagiges Leder nähen möchtest, ist dies problemlos möglich. Du solltest allerdings eine spezielle Ledernadel dafür verwenden.

Auch Jersey kann zuverlässig genäht werden und dir stehen 7 Stiche dafür zur Verfügung. Wichtig ist dabei wieder, geeignete Nadeln und robustes Garn zu verwenden. Die verschiedenen Stretchstiche sind auf dem Einstellrädchen blau gekennzeichnet. Wenn dir Zierstiche wichtig sind, hat dieses Modell eine ansprechende Auswahl dafür. Durch eine extra große, maximal Stichbreite von 6 mm, kannst du wunderschöne Ziernähte nähen.

 

4.) Carina Professional – Für Anfänger und Fortgeschrittene, die viele Sticharten wollen

Angebot auf Amazon *

Carina Professional Nähmaschine mit Zubehör
615 Bewertungen
Carina Professional Nähmaschine mit Zubehör
  • 206 Stichprogramme; 11 Knopflochvarianten, Nähen von Buchstaben und Zahlen möglich
  • Automatischer Nadeleinfädler und automatische Fadenspannung
  • 5 Jahre Garantie

Mit der Carina Professional kannst du 200 verschiedene Sticharten und 11 unterschiedliche Knopflöcher nähen. Du kannst mit diesem Modell sämtliche Nähprojekte umsetzen, die du dir vorstellen kannst. Neben Zier- und Overlockstichen sind auch Quiltstiche mit dabei. Du kannst Buchstaben und Zahlen nähen. Durch die vielen Funktionen eignet sich die Maschine in jedem Fall für Fortgeschrittene. Da das Modell sehr einfach zu bedienen ist, können aber auch Anfänger damit arbeiten.

Der Lieferumfang im Nähmaschine Test

Die Carina Professional verfügt in meinem Nähmaschine Test über den umfangreichsten Lieferumfang. Neben 8 Nähfüßchen, ist eine DVD des Herstellers mit dabei und sogar eine Tischverlängerung! Diese muss bei anderen Modellen, zu häufig nicht günstigen Preisen, hinzu gekauft werden. Folgende Artikel sind im Detail enthalten:

  • Eine Tischverlängerung, für extra viel Nähfläche
  • Eine Abdeckhaube zum Schutz
  • Eine DVD, zusätzlich zur Bedienungsanleitung
  • 3 Spulen
  • 1 Filzkissen
  • 1 Lineal mit Kanten
  • 1 Pfeiltrenner
  • 1 Schraubenzieher
  • 1 Zubehörtäschchen
  • 1 Pinsel für die Reinigung
  • 1 Set Ersatznadeln
  • 2 Schraubenzieher
  • 8 Nähfüßchen
    • 1 Universalnähfuß für die Basis-Stiche
    • 1 Reißverschlussfuß
    • 1 Obertransportfuß
    • 1 Knopflochfuß
    • 1 Knopfannähfuß
    • 1 Kantenumnähfuß
    • 1 Blindstichfuß
    • 1 Raupennahtfuß

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten im Nähmaschine Test

  • Du kannst mit drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen nähen. Dies bietet dir die Möglichkeit die Näh-Geschwindigkeit an jeden Stoff wunderbar anzupassen. Besonders für Anfänger ist diese Funktion sehr sinnvoll.
  • Ganz besonders, ist die Start- und Stop-Funktion an dieser Maschine. Sie kann nämlich selbstständig nähen, ohne dass du den Fußanlasser ständig betätigen musst. Du legst den Stoff unter den Nähfuß, stellst die Geschwindigkeit ein, drückst Start und die Maschine näht so lange selbstständig, bis du wieder Stop drückst.
  • Auch bei der Carina Professional ist für die Bearbeitung von runden Teilen ein Freiarm vorhanden. Du kannst rückwärtsnähen und Kurven nähen.
  • Das Einfädeln wird dir in der mitgelieferten DVD detailliert erläutert. Die Maschine besitzt einen automatischen Nadeleinfädler, sowie Einfädelhilfen für die Greifer.
  • Die Bedienung erfolgt über ein Display und über nummerierte Tasten. Du gibst einfach die Nummer der gewünschten Stichart ein und die Maschine beginnt zu nähen. Fadenspannung, Stichlänge und Stichbreite, werden automatisch eingestellt. Stichlänge und Stichbreite können aber auch noch manuell bearbeitet werden. Dieses Modell bietet wirklich sehr viel Komfort beim Nähen.
  • Ein Problem der Carina Professional scheint die Fadenspannung zu sein. Um dieses Problem zu umgehen, solltest du unbedingt hochwertiges Garn verwenden und beim Einfädeln sehr sorgsam und akkurat vorgehen.

Sticharten und Stichqualität

Wie bereits oben erwähnt, kannst du mit der Carina Professional 206 verschiedene Sticharten nähen und 11 unterschiedliche Knopflöcher. Da die verschiedenen Stiche auch zusammen programmiert werden können, kannst du insgesamt über 1000 mögliche Stiche nähen. Du kannst Buchstaben und Zahlen nähen. Damit kannst du nicht nur nähen, sondern auch schreiben.

Der Nähfuß ist durch den Hersteller Carina patentiert. Er kann extra weit hochgeschoben werden, damit dickere Materialien darunter Platz finden.

Sehr hilfreich sind auch zwei verschiedene Stopf-Funktionen, mit denen du automatisch Löcher stopfen kannst.

Wenn das Problem mit der Fadenspannung nicht besteht, näht die Maschine sehr gleichmäßig und schön auf sämtlichen Stoffarten.

5.) W6 1235/61 – Für alle, die eine günstige, zuverlässige Maschine suchen

Anzeige auf Netto*

Netto-online.de
W6 Nähmaschine N 1235/61
Unsere Bewertung
W6 Nähmaschine N 1235/61

Jetzt im Spitzenangebot bei Netto* Kauf auf Rechnung und Ratenzahlung möglich

148,99

Die W6 1235/61 Nähmaschine ist eine zuverlässige Begleiterin über Jahre. Das Modell zählt zu den meistverkauften Nähmaschinen und erhält in Online Bewertungen und Nähforen gute Rückmeldungen. Die Maschine besitzt alle wichtigen Näh-Funktionen, ohne viele Extras und hat einen erschwinglichen Preis. Für Vielnäher würde ich eher eine Maschine mit mehr Näh-Komfort empfehlen. Durch ihre einfache Bedienung eignet sich die W6 1235/61 aber gut für Anfänger und Fortgeschrittene, die ab und zu nähen.

Der Lieferumfang

Auch bei der W6 1235/61 befindet sich das Zubehör in einem extra Fach, das sich im Anschiebetisch der Maschine befindet. Der Lieferumfang ist weniger umfangreich, als bei anderen Modellen. Solltest du Zusatzzubehör benötigen, hat der Hersteller W6 vieles im Angebot. Ein Preis auf das Extra-Zubehör lohnt sich. Wenn du bestimmte Artikel in jedem Fall kaufen möchtest, erhöhen diese deinen Anschaffungspreis und andere Maschinen enthalten diese vielleicht schon in ihrem Lieferumfang. Folgende Artikel findest du enthalten:

  • Eine Abdeckhaube zum Schutz der Maschine
  • Ein Set mit Ersatznadeln
  • Einen Schraubendreher
  • Ein Trennmesser
  • Ein kleines Fläschchen Öl
  • Drei kleine Spulen
  • Drei Nähfüßchen:
    • Einen Blindstichfuß
    • Einen Reißverschlussfuß
    • Einen Knopflochfuß

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten

  • Du kannst auch mit diesem Modell runde Teile über einen Freiarm nähen. Rückwärtsnähen und das Nähen von Kurven sind wunderbar machbar. Du solltest allerdings beachten, dass du bei dieser Maschine die Geschwindigkeit nicht regulieren kannst. Das bedeutet, sie näht immer recht schnell.
  • Positiv hervorzuheben ist in jedem Fall, dass der Hersteller W6 auf seine Nähmaschinen eine Garantie von 10 Jahren bietet. Dafür musst du deine Maschine unbedingt nach dem Kauf, Online, auf der W6 Website registrieren. Dies muss innerhalb eines Monats, nach Kauf, geschehen.
  • Alle Einstellungen, wie die Stichlänge, Stichbreite und die Fadenspannung, stellst du über Rädchen ein. Die Bedienungsanleitung gibt dir Empfehlungen dazu. Ich empfehle dir, immer erst eine Probe-Naht auf einem Stück Stoff zu nähen. Bei bestimmten Stoffen, musst du erst ein wenig mit den Einstellungen spielen, bis du ein schönes Näh-Ergebnis erzielst.
  • Zum Einfädeln bietet die Maschine einen eingebauten Nadeleinfädler und farbige Markierungen auf dem Gehäuse.

Sticharten und Stichqualität

Mit diesem Modell kannst du 23 verschiedene Nähprogramme nähen. Mit dabei sind einige Ziernähte und sogar ein Overlockstich.  Folgende Sticharten kannst du nähen:

  • Zwei Geradstiche
  • Zwei Zickzackstiche, einer davon für Stretchstoffe
  • Ein Blindstich für elastische Materialien
  • Ein Dessousstich
  • Eine Schrittnaht
  • Ein Zierelastikstich
  • Vier verschiedene Zierstiche
  • Vier verschiedene Dekostiche
  • Zwei Stretch-Geradstiche
  • Zwei Overlock-Stiche
  • Ein Federstich
  • Ein Grätenstich
  • Ein Rautenstich
  • Ein Zierelastistich
  • Einen Knopflochautomatik-Stich
  • Eine Schrittnaht

Die Auswahl an Sticharten ist sehr gut bedacht und für den günstigen Preis eine Menge. Du hast hier eine bunte Auswahl, mit der du sämtliche Nähprojekte umsetzen kannst. Knopflöcher kannst du in 4 Stufen nähen. Es gibt sinnvolle Stiche für Stretchmaterial. Das Näh-Ergebnis ist bei diesem Modell bei vielen Materialien sehr schön. Besonders beim Bearbeiten von mehreren Lagen Stoff oder sogar Leder, erzielt die Maschine hervorragende Ergebnisse. Auch dehnbare Materialien stellen kein Problem dar. Bei sehr dünnen Stoffen, wie Seide, kannst du ein Papier unterlegen, damit der Stoff nicht in die Maschine gezogen wird.

Nähmaschine Test – Worauf habe ich geachtet?

Wie du sehen kannst, gehe ich bei jedem Modell auf die drei folgenden Punkte ein:

  • Lieferumfang
  • Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen
  • Sticharten und Stichqualität

Den Lieferumfang finde ich sehr wichtig, weil dein Anschaffungspreis dadurch erheblich beeinflusst wird. Solltest du jetzt bereits bestimmte Zubehörteile kennen, die du unbedingt benötigst, ist es sinnvoll nach einem Modell zu schauen, das diese Artikel bereits mit sich bringt. Außerdem ist es sinnvoll, einen Blick auf das Angebot und den Preis für das Zubehör eines bestimmten Herstellers zu werfen. Ein Hersteller sollte einiges an Extra-Zubehör anbieten und natürlich sollte der Preis erschwinglich sein. So kannst du auch in der Zukunft Artikel bestellen, die du für neue Projekte benötigst.

Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen einer Maschine sind ausschlaggebend für deinen Komfort beim Nähen. Natürlich sind diese auch häufig an den Preis gebunden. Teurere Modelle haben, in der Regel, einen umfangreicheren Funktionsumfang. Bestimmte Funktionen, wie rückwärtsnähen oder ein Freiarm sollten immer vorhanden sein. Bestimmte Features, die das Einfädeln erleichtern oder dir die Möglichkeit bieten, die Geschwindigkeit zu regulieren bieten aber einfach mehr Komfort beim Nähen.

Mit am wichtigsten sind natürlich die Sticharten und die Stichqualität. Vor dem Kauf einer Nähmaschine ist es sinnvoll, dass du dir überlegst, welche Stiche benötige ich eigentlich unbedingt für meine Projekte und mit welchen Materialien will ich arbeiten. Wenn du gerne Ziernähte nähst, solltest du darauf achten, dass dein Wunschmodell diese nähen kann. Auch stellt sich die Frage, ob du möglichst viele Sticharten möchtest oder mit wenigen zufrieden bist. So kannst du schnell sehen, ob ein computergesteuertes Modell für dich sinnvoll ist. Denn hier sind, in der Regel, wesentlich mehr Sticharten vorhanden. Bei der Stichqualität geht es darum, wie gut die Maschine mit verschiedenen Materialien arbeitet. Gerade mehrere Lagen Stoff, Jersey oder Seide sind anspruchsvolle Materialien. Wenn du jetzt bereits weißt, dass du später gerne mit Stretchmaterial arbeitest, sollte dein Modell Stretchstiche nähen können und das Material zuverlässig bearbeiten können.