Startseite/Overlock Infos und Tipps/Gritzner Coverstyle 4850

Gritzner Coverstyle 4850

Gritzner Coverstyle 4850 – Ein wahres Multitalent

Angebot auf Amazon *

Gritzner CoverStyle 4850 COVERLOCK Nähmaschine
8 Bewertungen
Gritzner CoverStyle 4850 COVERLOCK Nähmaschine
  • Leistung ✔ Säume nähen und versäubern in nur einem einzigen Arbeitsschritt. Die Schließnähte verfügen über ein besonders hohes Fadenvolumen, wodurch die Naht selbst bei starker Dehnung nicht reißt.
  • Universal ✔ Mit 3 Nadeln, 4 Fäden und diversen Nähprogrammen ausgestattet, hat die Coverlock-Nähmaschine für jeden Stoff den richtigen Stich.
  • Professionell ✔ Der Coverstich ermöglicht das Nähen von perfekten Säumen und wunderschönen Ziereffekten. Die Einfädelhilfe sorgt zusätzlich für ein schnelles Einfädeln.

Die Gritzner Coverstyle 4850 ist eine Coverlock Nähmaschine. Das Nähen und Versäubern von Stoffen führt sie in nur einem Arbeitsschritt aus. Durch den Einsatz der Doppelnadel näht die Gritzner Coverstyle auf der Oberseite des Materials eine Covernaht und versäubert zeitgleich die Stoffunterseite in professioneller Qualität. Die Verschönerung der Nähwerke mit ausgefallenen Zier- und Dekorationsstichen ist ebenfalls möglich. Die Optik ist schlicht gehalten ohne Schnörkel oder auffällige Details. Leichte Stoffe, dehnbare Materiealien, Jeans, Samt oder auch schwere Polsterstoffe, die Coverstyle Nähmaschine vernäht alle Stoffarten problemlos und in einwandfreier Qualität. Die Einfädeltechnik des Nähgarnes ist auf dem weißen Gehäuse farblich markiert. Dank ihres Gewichtes von gut sieben Kilogramm ist sie nicht zu schwer, steht jedoch fest auf dem Untergrund.
Ob Profinäher oder Hobbyschneider, die hervorragende Verarbeitung der Maschine und die fantastische Nähqualität überzeugt.

Overlock Nähmaschine Zubehör

Der Lieferumfang der Gritzner Coverlock

Die Gritzner Coverlock ist sicher in Styropor und Umkarton gepackt und wird mit einem umfassenden Zubehör geliefert. Neben einer ausführlichen Gebrauchsanweisung, einer Teleskopantenne mit Fadenführung für die Konen und dem elektronischen Fußanlasser, befinden sich folgende Dinge im Zubehörkasten:

– Ein Nadeleinfädler, um euch das Einfädeln zu erleichtern
– Ein 5er Set Nadeln – Falls eine Nadel ausgetauscht werden muss
– Eine Pinzette zum Einfädeln
– Einen Pinsel für die Reinigung der Maschine
– vier Garnrollennetze
– vier Garnstopper
– Einen Innensechskantschlüssel für Nadelschrauben
– Einen Schraubendreher zum Lösen der Stichplatte
– Harzfreies Öl, zum nachölen der Greifer

Die bereits in die Nadeln und Greifer eingefädelten Konen erlauben es, die Maschine direkt in Betrieb zu nehmen. Sollte dennoch ein Wechsel nötig werden, sorgt die Einfädelhilfe für einen schnellen Austausch.
Die Nadeln sollten regelmäßig erneuert werden, sie gehören zu den Verschleißteilen. Versäumt Ihr dies, können schlechte Nähte oder gar das Auslassen von einzelnen Stichen die Folge sein. In der Maschine sind Nadeln von ORGAN System EL x705 CF mit der Stärke 90/14 eingesetzt. Die Benutzung der entsprechenden Nadeln – angepasst an den zu verwendenden Stoff – ist Grundvoraussetzung für eine akkurate Naht. Achtet bei einem Nachkauf auf hochwertige Produkte, auch beim Nähgarn. Einfaches Garn kann während des Nähens reißen, sich teilen oder kleine Knoten bilden.
Für das Entfernen und Neueinsetzen der Nadeln kommt der Innensechskantschlüssel zum Einsatz. Die Verwendung erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl und eine ruhige Hand.

Die im Lieferumfang enthaltenen Garnrollennetze verhindern das Abwickeln oder Verheddern der Garne. Ebenso sorgen diese Netze für eine konstante Fadenspannung der Konen. Die Garnstopper – auch Fadenablaufscheibe genannt – gibt den Garnrollen einen sicheren Stand im Garnrollenhalter und verhindert, dass die Konen vom Halter springen.
Die neue Coverlock sollte regelmäßig gereinigt werden. Fadenreste und auch Fusseln setzen sich im Inneren der Maschine und auf der Stichplatte ab. Verwendet wird hierzu der Pinsel. In regelmäßigen Abständen ist der Greifer der Coverlockmaschine zu ölen.

Optionales Zubehör, wie einen Bandeinfasser und Klarsichtfuß, könnt ihr seperat kaufen.

Die Einstellungsmöglichkeiten der Gritzner 4850

Um jede ideal Stoffart bearbeiten zu können, verfügt die Gritzner Coverstyle 4850 über diverse Einstellungsmöglichkeiten. Diese werden mittels außenliegenden Rädchen am Gehäuse vorgenommen.
Ein mehrfach verstellbarer Nähfußdruck garantiert den reibungslosen Transport des Stoffstückes. Schweres, dickes Material benötigt mehr Druck, als ein dünner oder einlagiger Stoff. Eine Anpassung des Fußdruckes erfolgt über das Nähfußdruckrad mit Skala und garantiert ein einwandfreies Stichergebnis. Der hohe Nähfußhub ermöglicht es, auch dicke Stoffe oder mehrere Stofflagen faltenfrei unter dem Nähfuß zu platzieren. Der Differenzialtransport mit einer Einstellungsweite zwischen 0,5 und 2,0 gewährleistet eine perfekte Naht, welche sich nicht ausdehnt oder verzieht. Das Nähen ist mit bis zu drei Nadeln und vier Fäden gleichzeitig möglich.

Mehrere Sticharten, welche durch die Anzahl und die Anordnung der Nadeln eingestellt werden, ermöglichens stets die Auswahl des passenden Stiches.
Verwendet Ihr die 3-fach Covernaht 6mm, wird mit drei Nadeln und vier Fäden genäht. Es kommen drei Oberfäden und ein Unterfaden zum Einsatz. Auf der Stoffoberseite werden drei parallele Steppnähte erzeugt. Die Stoffunterseite zeigt eine starke Vernetzung der einzelnen Fäden. Mit diesem Stich wird genäht, gesäumt, Zierstiche gefertigt und Bänder und Borten angenäht.
Die 2-fach Covernaht breit 6mm wird mit zwei Nadeln und drei Fäden vernäht. Die Nadel sticht recht und links in den Stoff ein. Das Ergebnis sind zwei parallel verlaufende Nähte, das Stichbild auf der Rückseite ist verschlungen. Ein engmaschigeres Nahtbild erreicht man mit der 2-fach Covernaht schmal 3mm. Das Säumen und Einfassen von schwierigen Jerseystoffen, das Aufnähen von Satinbändern, Litzen und Spitzen funktioniert tadellos.
Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung des Kettstiches. Dieser wird mit nur einer Nadel genäht. Die Position der Nadel – links, mittig, rechts – ist frei wählbar. Auf der Rückseite des Stoffes entsteht eine robuste Naht, welche wie eine Kette aussieht. Oberseitig ist nur eine saubere Steppnaht zu sehen. Dieser Stich ist besonders für das Zusammennähen von festen und derben Stoffen geeignet, da er eine hohe Stabilität aufweist.

Generell ist bei jedem Stich die Wahl der Stichlänge von zwei bis vier Millimetern möglich. Aufgrund des hohen Fadenanteils der Nähte reißt auch bei starker Dehnung nichts. Die Naht dehnt sich mit dem Material mit. Nahtkreuzungen – auch über Overlocknähte – führt sie ohne Schwierigkeiten durch. Beim Nähen wird der Stoff nur geführt und nicht gezogen, der Differenzialtransport der Maschine schiebt das Material eigenständig.

Angebot auf Amazon *

Gritzner CoverStyle 4850 COVERLOCK Nähmaschine
8 Bewertungen
Gritzner CoverStyle 4850 COVERLOCK Nähmaschine
  • Leistung ✔ Säume nähen und versäubern in nur einem einzigen Arbeitsschritt. Die Schließnähte verfügen über ein besonders hohes Fadenvolumen, wodurch die Naht selbst bei starker Dehnung nicht reißt.
  • Universal ✔ Mit 3 Nadeln, 4 Fäden und diversen Nähprogrammen ausgestattet, hat die Coverlock-Nähmaschine für jeden Stoff den richtigen Stich.
  • Professionell ✔ Der Coverstich ermöglicht das Nähen von perfekten Säumen und wunderschönen Ziereffekten. Die Einfädelhilfe sorgt zusätzlich für ein schnelles Einfädeln.

Funktionen der Gritzner Coverstyle 4850

Die Gritzner Coverlock arbeitet präzise und sehr schnell. Ein gewisser Geräuschpegel ist vorhanden, die Maschine näht bis zu 1.200 Stiche pro Minute. Überschüssiger Stoff wird während des Nähens nicht abgeschnitten, somit ist es auch nachträglich möglich, Zierstiche auf der Kleidung zu platzieren. Über einen Rückwärtsgang und einen Freiarm – wie bei normalen Nähmaschinen bekannt – verfügt die Coverlock Maschine nicht.

Am linken Gehäuserand befinden sich neben den Wählrädern auch der Netzschalter und die Einsteckmöglichkeit für das Netzkabel des Fußanlassers.

Das Heben und Absenken des Nähfüßchens wird über den gut zu erreichenden Nähfußhebel am rechten Gehäuserand realisiert.

Das Auswechseln des Nähfüßchens ist ganz einfach. Das snap-on System ermöglicht ein ein müheloses Aus- und Einrasten des Fußes. Damit das Nähen von geraden Säumen gelingt, sind Markierungen direkt neben und auf dem Nähfuß zur Orientierung angebracht.

Die Arbeitsfläche wird durch zwei eingebaute LED Lampen ausreichend und gleichmäßig beleuchtet und ermöglicht ein ermüdungsfreies Arbeiten. Ein Auswechseln der LED Lampen ist einfach durchführbar. Diese können im Handel erworben werden.

Das Einfädeln der Konen durch den Greifer und in die Nadeln ist mit einer farbcodierten Fadenführung auf dem Gehäuse verzeichnet. Im Inneren, unter der Abdeckklappe ist eine kleine Erläuterung dazu angebracht, mit genauer Darstellung der einzelnen Nadeln. Sollte das Einfädeln für euch am Anfang etwas schwierig sein, empfehlen wir euch ein Youtube Video zu Hilfe zu nehmen. Dieses erleichtert die Arbeit ungemein, da ihr genau sehen könnt wie jeder einzelne Schritt durchgeführt wird.

Es besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit, die neuen Fäden der Konen mit den vorhandenen Garnen zu verknoten und durch vorsichtiges Ziehen bis zu den Nadeln zu geleiten. Vor dem jeweiligen Nadelöhr werden die Fäden am Knoten abgeschnitten und mit der Pinzette durch das Öhr gezogen. Das Nähfüßchen muss während des Einfädelns immer oben stehen, andernfalls stimmt die Spannung nicht. Eine detaillierte Beschreibung findet Ihr auch in der ausführlichen Bedienungsanleitung.

Um Verletzungen zu vermeiden, läuft die Maschine bei angehobenem Nähfuß und geöffneter unterer Abdeckklappe nicht.

An der rechten Gehäuseseite ist ein integriertes Trennmesser befestigt, dies ermöglicht das Abschneiden des Fadens ohne Hinzunahme einer Schere.

Grundsätzlich ist die Bedienung der Gritzner Coverlock leicht verständlich, sodass auch Nähanfänger – nach einer kurzen Einarbeitungszeit – gut mit dem Einfädeln und dem Nähen zurechtkommen.

Knotenmethode Overlock

Unser Fazit zur Gritzner Coverstyle 4850

Die Gritzner Coverstyle 4850 bietet solide Qualität zu einem angemessenen Preis. Sie ist die ideale Ergänzung zu einer Overlock und einer Nähmaschine. Die Covermaschine näht perfekte Säume sowie Zier- und Dekorationsnähte – unabhängig von der Stoffauswahl. Sie ist sowohl für den Nähanfänger als auch den Profi geeignet.
Wenngleich die Coverlock nicht durch ihre Optik besticht, das durchdachte, einfache Handling sowie das Nähergebnis sprechen für sich. Wir haben bereits die Overlock Gritzner 788, desselben Herstellers, getestet und waren begeistert.

 

* Wir nutzen auf dieser Seite Affiliate Links über das Amazon Partnerprogramm. Sollte es zu einem Kauf kommen, erhalten wir eine Provision. Diese hat keinerlei Auswirkung auf den Kaufpreis.

Gritzner Coverstyle 4850
4.6 (91.43%) 14 votes
By | 2017-09-02T08:53:07+00:00 September 2nd, 2017|Overlock Infos und Tipps|Kommentare deaktiviert für Gritzner Coverstyle 4850

About the Author:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen